... die geschichte

Das Musical

 

demonstriert nebst einer gesunden Portion Humor aktuelle Themen, die von Jung und Alt debattiert und ansatzweise auch umgesetzt werden. In erster Linie jedoch sind Musik und Gesang von sanft bis fetzig der rote Faden im Spiel.

 

Von Glut bis Brand - genau wie es der Titel sagt. Zur Anfeuerung empfohlen!


Die Geschichte

 

spielt im restaurierten Wirtshaus «Rössli» in der Agglomeration von Zürich. Geführt wird es seit Jahrzehnten von der Familie Hilfiker. Deren Sohn hat soeben ein Wirtschaftsstudium abgeschlossen. Der seit Jahren treue Kellner Simon hilft mit, wo er kann – doch noch bleiben die Gäste fern. Das Gastrogewerbe ist mit der Pandemie an einem Tiefpunkt angelangt - neue Ideen müssen her! Kreativität ist gefragt, ganz nach dem Motto des Stammgasts und Freund der Familie, Michael.

 

Eines Nachmittags kommt die sportliche, peppige Amy, die Reporterin von «Radiorundum Züri» ins Rössli. Nicht nur für ein Interview, wie sich schnell herausstellt, was nicht nur die übriggebliebenen drei Mitglieder des örtlichen Männerchors überrascht. Nach diesem turbulenten Besuch ist im Rössli ein emsiges Treiben zu beobachten. Ein weiterer Besuch klopft ohne Ankündigung an… . Lisa Hilfiker hat Feuer gefangen, wenn auch eher zum Leid ihres Herrn Gemahls.

 

Was immer sich dazwischen abspielt, im Rössli herrscht «Goldgräber-Stimmung»; nicht ganz ohne menschliche Hahnenkämpfe und kleinere Dramen.

 

Ob mit oder ohne Happy-End – für Unterhaltung ist bestimmt gesorgt!