... das Todesco-Quartett           LOGO NEU ab Nov JPG 91 KB kleinjpg      

 

Gino Todesco’s ungewöhnlich weitreichendes Repertoire beinhaltet auch Lieder aus den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts; bereits sein Vater feierte mit dem „Ball Orchester Todesco“ in jenen Jahren Erfolge. Entsprechend genuin geprägt, führt Gino diese Familien-Tradition weiter.

 

Er ist Pianist und Keyboarder und in allen Stilrichtungen zuhause. Sein Favorit: die gepflegte Unterhaltungs-musik! Seit Jahren spielt Gino Todesco in den renommierten Häusern der ganzen Schweiz. Seine raffinierten Arrangements von Hits nicht nur aus den 70er, 80er Jahren, auch von aktuellen Bestsellern bis hin zum Chill-Out versprechen ein Hör- und Tanzgenuss. Dazu kommt seine spezielle Qualität; kreativ und facettenreich den jeweiligen Anlass zu schmücken. Wir freuen uns, Gino als Vereinsmitglied und Bandleader vom «TODESCO – QUARTETT» und nicht minder als liebenswerten Freund in unseren Reihen zu zählen.

Urs Bossart studierte an der Jazzschule Bern bei Christian Baader und in St.Gallen bei Albert Landolt und Carlo Schöb. In den weiteren Jahren bildete er sich weiter bei Nat Su, Paul Heller (WDR BIG BAND), und vielen mehr. Er  hat Lehraufträge an verschiede-nen Musikschulen in der Nordostschweiz und spielt in diversen Jazz-Formationen.


Bossarts Spiel zeichnet sich durch eine feine, gesangliche Lyrik ebenso aus, wie durch tief empfundenen und druckvoll gespielten Blues. Der unverwechselbare Sound seiner Instrumente unterzeichnet sein breites Spektrum verschiedensten Klangvariationen, sowie seinen angenehm überraschenden und melodiösen Ideenreichtum.

Claudio Berger hat an der Hochschule Luzern studiert. Er ist heute Musiklehrperson an der Musikschule Horw.

Er spielte in folgenden Bands: Lucerne Concert Band, Dani Sparn Orchester, Jan Oliver, Martina Linn.

Sam Altmann studierte Schlagzeug - Bachelor of Arts in Music. Er ist Mitglied der Harmonie Zumikon und spielte u.a. in den folgenden Bands: The Third Face / Sam Vegas und Dodo